Notice: Undefined index: HTTPS in /home/.sites/762/site978/web/.cm4all/include/BrowserRequest.php on line 33 Berg und Naturwacht Oberwölz - Über uns

Berg und Naturwacht Oberwölz

 

Über uns 

Stmk. Berg- und Naturwacht, Ortseinsatzstelle Oberwölz

 

Ortseinsatzleiter ist seit 22.03.2009 Herr Peter Tragner, OEL.-Stellvertreter Frau Ilse Lercher  und Herr Alois Lux.

Die Bergwacht in Oberwölz wurde von Josef Hartleb gegründet, wann, ist nicht gewiss. Auf ihn folgten als Ortseinsatzleiter Paul Brunner bis 1967, Gottfried Seiler 1967-1974, Josef Wieser 1974-1982,  Martin Berger von 1982 bis 2003, gefolgt von Werner Bacher von 2003 bis 2009.

Im Jahr 1967 waren elf Bergwächter angelobt, 1977  10, 1981   14,   1991  15,   2001  20, 2003  19,   2004   17,    ab 2004 auch 2 Bergwächterinnen dabei,    2005  21,     2006  20,    2010   24,   2015   23,     2016   24 BergwächterInnen.

 

Im Jahr 1977 wurde die Stmk. Berg- und Naturwacht als eine Körperschaft öffentlichen Rechtes gegründet. Nach den Bestimmungen des BuNwGes. 77 (§1) ist die Berg- und Naturwacht verpflichtet:

 

  1. in der Bevölkerung Verständnis für die Notwendigkeit des Schutzes der Natur und der Pflege

    der Landschaft zu wecken,

  2. die Natur als Lebensbereich von Menschen, Tieren und Pflanzen vor schädigenden Einflüssen

    zu schützen,

  3. die Einhaltung aller Gebote und Verbote aufgrund landesgesetzlicher Vorschriften zum Schutze der Natur zu überwachen

  4. die Landes-, Bezirks- und Gemeindebehörden in allen Belangen des Natur- und Landschafts-

    schutzes, der Pflege und Gestaltung der Landschaft sowie der Heimatpflege zu unterstützen.

     

    Die ehrenamtlichen Berg- und NaturwächterInnen der Ortseinsatzstelle Oberwölz kommen aus den vier Gemeinden des Wölzertales bzw. nach der Zusammenlegung  als Stadtgemeinde Oberwölz.     Schützen, pflegen und erhalten von Natur- und Kulturgütern sind die Hauptaufgaben. Wegmarkierungen, Autowracksabfuhr, Landschaftsreinigungen, Gipfelmessen und Aufklärungsarbeiten in der Bevölkerung werden geleistet.

    Folgende Personen wurden als Mitglieder der Ortseinsatzstelle Oberwölz angelobt:

    Josef Hartleb aus Sonnleiten (Austritt am 30.08.1975, verstorben 26.12.1988), Josef Plank aus Hinteregg (Austritt am 30.08.1975, verstorben am 31.07.1989), Paul Brunner aus Mainhartsdorf, Karl Haas aus Schönberg, Adolf Zirker aus Winklern, Herbert Gugganig aus Eselsberg, am 18.11.1968, Martin Ertl aus Krumegg (Austritt am 30.08.1975), am 18.11.1966 Matthäus Leitner aus Eselsberg, am 6.3.1964 Gottfried Seiler aus Winklern (Austritt am 30.07.1983), am 31.05.1980 Harald Taferner aus Oberwölz (Austritt am 30.07.1983), am 22.5.1974 Blasius Schaffer aus Winklern (verstorben am 14.06.1989), am 16.04.1977 Günther Bischof aus Oberwölz (Austritt am 15.04.1991), am 26.01.1972 Josef Wieser aus Forstboden (Austritt am 31.12.1999), am 01.06.2001 Matthäus Schwaiger (verstorben am 20.07.2002), am 04.12.1982 August Reßmann aus Oberwölz (verstorben am 12.01.2003), am 18.11.1966 Johann Hansmann aus Oberwölz (verstorben am 10.07.2003)

     am 04.12.1982 Peter Ertl aus Schöttl (Austritt am 19.02.2004), am 04.12.1982 Helmut Hansmann aus Eselsberg (Austritt am 31.03.2006)  am 09.06.1979 Werner KARL  aus Eselsberg (verstorben am 15.08.2014)  am 18.06.2010 Maria Reicher aus Eselsberg (Austritt am 04.05.2016).

     

    Gegenwärtig sind BergwächterInnen: Werner Bacher, Martin Berger,            Alois Bischof, Dieter Feibl, Bernhard Galler, Josef Leitner, Anna Lercher,       Ilse Lercher, Kurt Lercher, Alois Lux, Karl-Heinz Midl, Bernhard Plank,     Hubert Priller, Rauch Erwin, Ewald Rieger, Franz-Josef Tanner,

    Peter Tragner, Friedrich Waldinger, Erich Wölfler, Maria Fussi, Harald Midl, Christian Petz, Gernot Jandl, Konrad Leitner

     

    Die Errichtung oder Renovierung folgender Bildstöcke, Kreuze und Marterl wurde von Mitgliedern der Ortseinsatzstelle Oberwölz durchgeführt bzw. dabei mitgeholfen:

    Gipfelkreuz auf der Schoberspitze errichtet 1977, Simbichler Kreuz auf der Seifriedsenke errichtet 1979, am Kalvarienberg ein Kreuz angeschiftet 1980, Renovierung des Bildstockes am Wanderweg zur Pankrazenkirche (errichtet 1869) 1984, Dach der Nepomukkapelle beim Hintereggertor neu gedeckt 1986, Sagmüller Bildstock neu errichtet 1988-1989, Mariensäule am Hauptplatz renoviert 1990, Schwarz-Kreuz in Fresen (Pachern) neu angeschiftet 1992 und das Max-Schwaiger-Felsenkreuz im Schöttlgraben renoviert, Ecce Homo Kreuz am Schöttlbach in Oberwölz renoviert 1994, Bildstock oberhalb der unteren Schütt (Metnitzer-Schuppen) renoviert 1999, Schütt-Bildstock und Bildstock bei

    Einfahrt obere Schütt renoviert 2001, Haberlkapelle in Nähe Schöttltor renoviert 2004, drei Rosenkranz-Bildstöcke Richtung Winklern renoviert (Unterhalb der oberen Schütt, bei Fam.Bauer, beim Kalvarienberg) 2008, 7 Rosenkranz-Bildstöcke Richtung Winklern renoviert (Friedhof, Priller und Rauch in Mainhartsdorf, 2 x Baumer, Ammer und Brunner) 2009

     

    Die dringend erforderliche Bachbegehung der Wildbäche in der Stadtgemeinde Oberwölz wird ab 2016 unter teils großen, körperlichen Anstrengungen  von den Berg- und NaturwächterInnen durchgeführt.